POWERBREAKER ist ein Crowdfunding gegen systematische Unterdrückung von System-Kritikern.

Wann immer Vorkämpfer unter Druck geraten, steht für sinnvolle Schritte Geld bereit, um Anwalts- und Gerichtskosten zu bezahlen. Außerdem berichten wir natürlich…

Unterstützungskonto: IBAN: DE05430609676003053502 (GLS-Bank)

Jetzt neu bei Nuoviso: http://nuoviso.tv/medienpolitik-2014-im-gespraech-mit-christoph-hoerstel/

Informationskrieg 1.0: Angefangen hat es mit Systemkritikern, die Politik und Medien widersprachen und eigene oder andere Medienquellen als Beleg anführten.

Informationskrieg 2.0: Staat und Medien schlagen zurück, machten die Kritiker schlecht – Beispiele: Antisemiten, Rechtsradikale, Verschwörungstheoretiker, Putins Trolle, das Schönste zum Schluss: Putinversteher. Da haben sich dann sogar Egon Bahr und andere gewehrt.

Informationskrieg 3.0: Nadelstiche: Staat, Medien und Betriebe verursachen überall Nachteile für Kritiker, bis hin zum Jobverlust: Ken Jebsen und andere! Telefonate werden ständig unterbrochen, mails kommen nicht an. Medienlügen mit persönlichen Diffamierungen nehmen zu.

Informationskrieg 4.0: Konzertierte Angriffe durch Staat, Medien und Betriebe bringen Kritiker in Existenznot und/oder Überlastung: Eine Regierungsfunktion begeht oder stützt Rechtsbrüche, Finanzamt stellt existenzbedrohende Forderungen, das Jobcenter weigert sich pflicht- und rechtswidrig, bestimmte Beträge auszuzahlen, Medien attackieren, Kommunikationsprobleme überall bis hin zu kompletten Ausfällen: Holger Strohm: Ärger mit dem Finanzamt, KFZ-Beschädigungen, kommt bis heute nicht ins Internet, konnte lange Zeit sein Festnetztelefon nicht nutzen, hatte GAR KEINEN e-Mail-Service. (Eröffnete irgendwo ein neue Mailadresse, sendet eine einzige Mail – und ist schon blockiert. Auch der CCC fand nichts.)

Christoph Hörstel erläutert: Infokrieg 4.0 – zum Start von POWERBREAKER

20.305 Gedanken zu „Christoph Hörstel erläutert: Infokrieg 4.0 – zum Start von POWERBREAKER